Das Gemeinde-Wappen von Lülsfeld und dem Ortsteil Schallfeld 

Gemeindewappen

In einer Gemeinderatsitzung wurde 1988 Vorschläge zur Schaffung eines gemeinsamen Gemeindewappens erarbeitet. Das Wappen soll dem Wunsch der Gemeinderäte entsprechen, historische Gegebenheiten sowohl von Lülsfeld als auch Schallfeld symbolisieren. Dies entspricht dem heutigen Wappen der Gemeinde Lülsfeld mit dem Ortsteil Schallfeld.

Das Wappen ist Rot und Weiß geviert als Erinnerung an die Grafen von Castell, zu deren Grafschaft Lülsfeld längere Zeit gehört hat.

 

Gemeindewappen Feld1
Feld 1 ist belegt mit drei schwebenden goldenen Wasserlilien, die mittlere mit zwei, die äußeren mit je einem nach außen gekehrten Blatt, die Stengel überdeckt von zwei schwebenden silbernen Wellenleisten: Hinweis auf den Ortsnamen:

Lülsfeld, dann »Kleinfeld« bedeuten, einen kleinen Ort bezeichnen. Der Wahrschein jedoch ist die Herleitung von seinem historischen Namen "Lilieveld" »Lilienfeld«. Überliefert ist, dass die ersten Siedler am heutigen Standort ein sumpfiges Gelände mit vielen Wasserlilien vorfanden.

 

Gemeindewappen Feld2
Feld 2 zeigt das durchgehende schwarze Fuldaer Kreuz: Lülsfeld ist von König Arnulf der Abtei Fulda geschenkt worden und in der Bestätigungsurkunde Ludwigs des Kindes zum ersten Mal aus dem Jahre 906 bestätigt wirderwähnt worden.

 

Gemeindewappen Feld3
Feld 3 weist einen nach halb links gerichteten schwarzen Pflug auf, der eine Schar und zwei Führungsgriffe hat. Schallfelder und Lülsfelder Flur mit guten mittelschweren Boden, fast durchweg aus Braunerde aus Sandlehm bis Normallehm (Flugsand, Lösslehm) besteht.

 


Gemeindewappen Feld4
Feld 4 stellt drei goldene Getreideähren dar; die mittlere mit zwei, die äußere mit je einem nach außen gerichteten Blatte, die Halme überkreuzt von den Blättern der mittleren.Die Felder 3 und 4 betonen den bäuerlichen Ursprung unseres Heimatdorfes von Lülsfeld und Schallfeld.