Landrat dankt engagierten Bürgerinnen und Bürgern

Festlicher Empfang des Landkreises für 38 Ehrenamtliche, die sich für ihre Gemeinde und die Menschen dort engagieren.

Landkreis Schweinfurt. Manche stehen in der ersten Reihe, andere helfen eher im Verborgenen: die unzähligen Ehrenamtlichen in den Landkreisgemeinden. Vom Schulweghelfer bis zum Seniorenbetreuer und zur Seniorenbetreuerin, von Vereinsvorsitzenden bis zum Kapellmeister, vom Ortschronisten bis zum Flüchtlingshelfer, von der Bibliotheksleiterin bis zur Trainerin setzen sie sich oft über Jahrzehnte für ihren Ort und seine Menschen ein. 38 von ihnen folgten der Einladung des Landkreises zum Empfang auf Schloss Sulzheim. Als Vorbilder im Einsatz für die Gesellschaft würdigte Landrat Florian Töpper im prächtigen Ambiente des Rittersaals die Männer und Frauen. Sie waren von den Gemeinden zur Ehrung vorgeschlagen worden, in denen sie sich seit Jahrzehnte ehrenamtlich einbringen.

Der Blick richte sich auf das Große und Ganze, für das die vielen Ehrenamtlichen verantwortlich seien. Die Vielfalt ihrer Einsatzbereiche sei erstaunlich und erfreulich, sagte der Landrat. Umso mehr sei der Empfang ein „ernst gemeintes Dankeschön“, auch für den oft langen Atem im Ehrenamt.

Lülsfeld Gruppe

Bild: Aus der Gemeinde Lülsfeld OT Schallfeld im Schloss Sulzheim würdigten Landrat Florian Töpper (dritter von links),

Lothar Riedel (mitte) und Bürgermeister Thomas Heinrichs (Erster von links).

Foto: Silvia Eide