ILEK-Abschlussveranstaltung als Online Event –

die neue Region „Steigerwald“ präsentiert am 15. April 2021 gemeinsames Entwicklungskonzept

Das Integrierte Ländliche Entwicklungskonzept (ILEK) ist pünktlich fertig geworden. Zum Projektende freuen wir uns allen Beteiligten und Interessierten den Fahrplan für die neue Region „Steigerwald“ im Rahmen einer Online-Abschlussveranstaltung vorzustellen.

Über ein Jahr haben sich die Stadt Gerolzhofen, der Markt Oberschwarzach und die Gemeinden Dingolshausen, Donnersdorf, Frankenwinheim Michelau im Steigerwald, Lülsfeld und Sulzheim zusammen mit den Bürgerinnen und Bürger über die Entwicklung der neuen ILE-Region „Steigerwald“ Gedanken gemacht. Der Name ILE-Region "Steigerwald“ war dabei bislang nur der Arbeitstitel.

In zahlreichen Gesprächsrunden und Workshops wurden viele Ideen und Vorschläge für die Zukunft der neuen Region zusammengetragen und diskutiert. Zusätzliche Projektideen und Wünsche wurden über die digitale Beteiligungsplattform (www.ilek-steigerwald.de) eingebracht. 
Das Bearbeiter-Team vom Planungsbüro neuland+ hat die Themen und Ideen jetzt im ILEK zusammengefasst und zu wichtigen Handlungsfeldern klare Ziele und Projekte formuliert. 

Bei der Abschlussveranstaltung möchten wir nun den neuen „Fahrplan“ für die kommenden Jahre präsentieren und über die wichtigsten Ergebnisse informieren.  Zudem geben ausgewählte Projektbeispiele einen Ausblick auf die geplanten gemeinsamen Aktivitäten und auch der neue Name der Region wird bekannt gegeben.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zur digitalen Abschlussveranstaltung am 15. April.2021 um 18 Uhr eingeladen.

Im Vorfeld zur Veranstaltung wird eine Kurzfassung des Konzeptes auf der Projekthomepage (www.ilek-steigerwald.de) zur Verfügung gestellt.

Alle wichtigen Informationen zur Teilnahme und Anmeldung

Für eine Teilnahme an der Abschlussveranstaltung melden Sie sich bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an. 

Für die Teilnahme benötigen Sie einen PC, ein Tablet oder ein Smartphone und eine stabile Internetverbindung– notfalls ist auch die Einwahl per Telefon möglich. Kamera und Mikrofon sind nicht erforderlich, Fragen können im Chat des Programms schriftlich gestellt werden.
Die Zugangsdaten für die Online-Veranstaltung sowie alle weiteren technischen Hinweise erhalten Sie ca. zwei Tage vor der Veranstaltung.