LÜLSFELD (ra) Erfreut berichtete Bürgermeister Wolfgang Anger in der Gemeinderatssitzung, dass die Förderzusage der Regierung von Unterfranken für die DSL-Breitbandversorgung in Höhe von 99 680 Euro schriftlich vorliege.
Deutlich wiesen Anger und der Breitbandbeauftragte des Gemeinderats, Martin Ament, darauf hin, dass die Leerrohranschlüsse, die in Schallfeld im Zuge der Wasserleitungs- und Kanalsanierungen angeboten werden, nichts mit der aktuellen Breitbandaktion zu tun haben, sondern für künftige Internet-Entscheidungen absolut notwendig seien.
Einstimmig legte der Gemeinderat fest, den Sportvereinen SVG Lülsfeld und FC Schallfeld für 2010 wie bereits seit 2007 die Zuschüsse für Übungsleiter in der gleichen Höhe zu gewähren, in der sie auch vom Landratsamt bewilligt wurden. Der Betrag für den FC Schallfeld wird dabei auf das Gemeindedarlehen angerechnet.

Quelle: Mainpost

Inhalt übernommen von der ehemaligen Homepage