LÜLSFELD (ra) Fleißig probt die Theatergruppe des SV Germania Lülsfeld für die Aufführungen des Stücks "Einer spinnt immer" von Wilfried Reinehr.

Vom 26. Dezember 2009 bis 3. Januar 2010 sind die sechs Aufführungen im Gemeinschaftshaus Lülsfeld.

In der Posse möchte der reiche Otto Ofenloch (Otmar Haubenreich) unbedingt ein Irrenhaus von innen kennen lernen. Also jubeln ihm sein Neffe Ottfried (Benjamin Anger) und dessen Freundin Siglinde (Sandra Hermann) die Pension von Liselotte Ballermann (Dorothea Hermann) als privates Nervensanatorium unter. In der Pension leben Liselottes Neffe Ladislaus Locke (Stefan Plötz), ein Schauspieler mit Sprachfehler und der weltreisende Julius Ludwig (Josef Wiener) sowie der Major Egon von Schönborn (Martin Ament).

Zu den exzentrischen Gästen gehören auch die hartänckige Schriftstellerin Christine Frank (Margit Finster) mit den zwei mannstollen Frauen Florence Wipperling (Barbara Stöcker-Schneider) und Ria Baleno (Sabrina Laufer). Als auch noch der Bruder von Florence und Westerwelle-Fan Detlef Wipperling (Werner Laufer) auftaucht, laufen die Situationen aus dem Rahmen.

Otto verspricht den einzelnen "Insassen" alles, doch die sind völlig normal und bestehen auf der Einhaltung der Versprechen. Es entsteht ein heilloses Durcheinander, bei dem die Zuschauer am liebsten der Souffleuse Gabriela Thriphan und den Technikern Thomas Hermann, Norbert Wiener, Joachim Bördlein und Bernd Christau helfen möchten.

Karten für den 26./27./29. und 30. Dezember 2009 sowie für den 2. und 3. Januar 2010 jeweils um 19.30 Uhr gibt es bei Gabriele Haubenreich in Lülsfeld Hauptstrasse 3 persönlich oder telefonisch zu bestellen unter 09382 / 90601.

Inhalt übernommen von der ehemaligen Homepage