LÜLSFELD (ra) Wolfgang Anger, der den SV Germania Lülsfeld jahrelang geführt hatte, bekam von Rolf Eppelein, dem Vizepräsident des Bayerischen Fußballverbandes die DFB-Sonderehrung für ehrenamtliche Tätigkeit. In der Laudatio im Gasthaus Goger in Sand erinnerte Kreisehrenamtsbeauftragter Ludwig Vogt daran, dass Wolfgang Anger 1978 bis 1985 als Übungsleiter Korbballmannschaften betreute, von 1991 bis 2008 als Trainer Fußballjunioren-Mannschaften in seiner Obhut hatte. BVF-Bezirksvorsitzender Rolf Eppelein überreichte die Verbandsurkunde mit einer DFB-Uhr am Anger, der von 1978 bis 1991 in der erweiterten Vorstandschaft seines Vereins und daneben vier Jahre Korbballabteilungsleiter war. Die größten Verdienste im Verein habe er sich aber in den 18 Jahren erworben, in denen er als Vorsitzender des SVG und Geschäftsführer des Gemeinschaftshauses die Geschicke des Vereins gelenkt hatte. Anfang 2009 gab Anger den Vereinsvorsitz ab, nachdem er 2008 zum Bürgermeister gewählt wurde. Im Bild von links: Stellvertretender Landrat Siegmund Kerker, Bürgermeister Bernhard Ruß, Wolfgang Anger und BFV-Vizepräsident Rolf Eppelein.

Foto: Reinhold Anger

Inhalt übernommen von der ehemaligen Homepage