LÜLSFELD (ra) Am festlich geschmückten Osterbrunnen fand bei Kaiserwetter das traditionelle Osterkonzert der Lülsfelder Blaskapelle unter der Leitung von Bernhard Scheder statt.

Eine dreiviertel Stunde zeigten die Musiker ihr Können, ob Sonate, Marsch, Polka oder Walzer, das Programm war abwechslungsreich gemischt. Bürgermeister Wolfgang Anger bezeichnete in seiner Ansprache Lülsfeld als lebendige Gemeinde. Er dankte der Kapelle und lobte Reinhilde Peppel, die den Osterbrunnen 25 Jahre lang geschmückt hatte und aus privaten Gründen zurückgetreten war. Besonders freute er sich, dass Frauenbundvorsitzende Edith Schoder das Schmücken des Brunnens 2009 spontan bernommen hatte.

Traditionell bekamen alle Kinder gebackene Osterhasen von der Gemeinde. Otmar Haubenreich, der das Programm moderierte, begrüßte besonders den Chef der Schallfelder Blaskapelle, Roland Bäuerlein, der die Lülsfelder Musiker bei jeder Gelegenheit mit seinem Spiel unterstützt. Als Zugabe durften sich die zahlreichen Zuschauer noch ber den Walzer "Wien bleibt Wien" freuen.

Fotos: Lothar Riedel
FNr.:4450.1+4456.1

Inhalt übernommen von der ehemaligen Homepage