LÜLSFELD. „Damit heißt unser neuer Bürgermeister ab 1. Mai Wolfgang Anger“ – Mit diesen Worten informierte Bürgermeister Robert Schemmel am Wahlabend die vor dem Rathaus wartenden Bürgerinnen und Bürger über das Ergebnis der Bürgermeisterwahl.

Schemmel, an seinen designierten Nachfolger gerichtet: „Ich wünsche Dir eine glückliche Hand für Entscheidungen zum Wohl unserer Bürger und ich wünsche dir die Unterstützung seitens des Gemeinderates und der Bevölkerung“.

Sein Dank galt auch und gerade Angers Gegenkandidaten aus dem Ortsteil Schallfeld, Erwin Fackelmann, für seine Kandidatur, die der Bevölkerung erst die Möglichkeit bot, zwischen zwei Bewerbern zu wählen.

Beiden, Anger und Fackelmann, dankte Schemmel für einen fair geführten Wahlkampf. Nachdem das Ergebnis feststand, war Fackelmann ebenfalls nach Lülsfeld gekommen, um Anger zu seiner Wahl zu gratulieren.

Wolfgang Anger selbst, dessen Sieg mit ersten Böllerschüssen vor dem Rathaus gefeiert wurde, betonte in seiner kurzen Ansprache: „Ich möchte versuchen, ein guter Bürgermeister zu sein und ich möchte versuchen, die Politik von Robert (Schemmel) fortzuführen.“

Auch Wolfgang Anger nutzte die Gelegenheit, um seinen inzwischen eingetroffenen Gegenkandidaten Erwin Fackelmann Dank für den fairen Wahlkampf zu sagen.

Anschließend lud das künftige Ortsoberhaupt alle zur Wahlparty ins Gemeinschaftshaus ein, um auf den Sieg anzustoßen.

Quelle: Mainpost

Inhalt übernommen von der ehemaligen Homepage