(ra) Im Jahr eins nach dem Jubiläum zum 40-jährigen Bestehens des Faschingsumzugs rüsten die Lülsfelder ihre Wagen zum Thema „Berühmte Persönlichkeiten“. Der Zug setzt sich am Faschingsdienstag um 14 Uhr in Bewegung.

2007 waren es 23 Zugnummern und der Bayerische Rundfunk hatte ein Kamerateam geschickt, in diesem Jahr sind bisher 21 Gruppen, die alle zum Thema passen, gemeldet.

Unterstützt werden die Lülsfelder Narren wie in den Vorjahren von Truppen aus Frankenwinheim, Nordheim, Astheim und Sommerach.

Angesagt hat sich auch das Schallfelder Prinzenpaar und das englische Königshaus. Übers Meer kommen Klaus Störtebeker und „Village People“, die berühmtesten Schwuchteln der Welt. Kunterbunt sind die weiteren Punkte des Zuges gemischt, die Weltmeistermannschaft von 1974 wird ebenso auflaufen wie Steffi Graf, Boris Becker, Michael Schuhmacher, Klaus Lagerfeld mit seinen Models oder Hugh Hefner mit seinen Playboy-Häschen.

Karl Mildenberger und Cassius Clay werden noch einmal in den Boxring steigen. Berühmte deutsche Politiker und die Kennedys wollen ebenfalls in die kleinste Gemeinde des Landkreises kommen.

Die Gebrüder Grimm zeigen ihre Märchenfiguren, Robin Hood trifft Cäsar und Cleopatra, die Jakob Sisters treffen Dieter Bohlen. Mozart besucht „Katharina die Große“. Fernandel und Gino Cervi werden wieder in die Rollen von Don Camillo und Peppone schlüpfen. Arthur Davidson wird seine Harleys vorstellen.

Das „New York Philharmonic Orchestra“ sorgt für den musikalischen Teil. Speisen und Getränke gibt's im „Wirtshaus im Spessart“. Kurzfristige Anmeldungen zum Gesamtthema nehmen noch Anja Bördlein oder Reinhold Anger noch entgegen.


Foto: Hochbetrieb herrscht in den Scheunen von Lülsfeld. Für den 41. Faschingsumzug, der am Dienstag, 5. Februar, um 14 Uhr beginnt, werden 14 Wagen hergerichtet. Foto: Reinhold Anger



Inhalt übernommen von der ehemaligen Homepage