LÜLSFELD (ra) Mit 52 von 56 Stimmen votierte die Unabhängige Wählergemeinschaft Lülsfeld (UWG) für Wolfgang Anger als Bürgermeisterkandidat für die Wahl am 2. März.

In der öffentlichen Versammlung bedankte sich der Kandidat für den Zuspruch von 93 Prozent. Er versprach, im Falle einer Wahl die Politik von Bürgermeister Robert Schemmel fortzusetzen und das gute Verhältnis zwischen den Ortsteilen Schallfeld und Lülsfeld zu fördern.

Unter der Leitung von Detlef Triphan nominierte die Versammlung auch die 16 Kandidaten für das Amt des Gemeinderates inklusive Ersatzmann. Mit 56 von 58 Stimmen gingen die bisherigen Gemeinderäte Lothar Wolf als erster und Thomas Heinrichs als zweiter durchs Ziel.

Auf die weiteren Plätze kamen Bernd Christau (55), Alfons Friedrich (56), Hüttner Gabriel (56), Ernst Schneider (55), Alexander Hartmann (56), Ewald Weissenseel (56), Armin Kram (56), Susanne Hermann (56), Martin Ament (56), Roland Bauer (56), Bernhard Scheder (55), Oliver Hermann (56), Timo Grembler (56) und Benjamin Anger (55).

Als Ersatzkandidat nominierten die Anwesenden Hans Landauer (54), der auf den 16. Listenplatz nachrückt, falls einer der Gewählten ausfällt. Weiter sprach die Versammlung Detlef Triphan als Listenbeauftragten und Bernd Christau als seinem Stellvertreter das Vertrauen aus.

Inhalt übernommen von der ehemaligen Homepage