LÜLSFELD (ra) Ernst Schneider, der 2. Vorsitzende des SV Germania Lülsfeld (im Bild links), und Abteilungsleiter Helmut Hermann (rechts) ehrten Martin Fick für 500 Spiele in der ersten Mannschaft mit einem Vereinskrug. Oliver Hermann, der die Spielerchronik führt, hatte das seltene Jubiläum bei seinen Recherchen herausgefunden. Seine aktive Laufbahn begann der 38-Jährige als Abwehrspieler, bevor er nach wenigen Jahren ins Tor rückte. Der größte Erfolg für „Semmel“ war der Aufstieg in die damalige B-Klasse im Jahr 1996. Dass bei seinem Jubiläumsspiel auch noch ein 5:1-Sieg der Spielgemeinschaft SVG Lülsfeld/DJK Rimbach gegen die DJK Großgressingen heraussprang, freute den Torhüter besonders.

Inhalt übernommen von der ehemaligen Homepage