Ein besonderes Ereignis in der Geschichte des FC-Schallfeld war die Ernennung Markus Pfisters zum ersten Ehrenmitglied des Vereins. Am Samstag, dem 18. 3. 2006, fand im Sportheim des FC-Schallfeld ein Festabend als Auftaktveranstaltung im 60. Gründungsjahr statt. Die drei Vorstände Gerhard Dorsch-Werb, Wolfgang Hanf und Karl Hofmann begrüßten den Landtagsabgeordneten Dr. Otto Hünnerkopf, Landrat Harald Leitherer, Bürgermeister Robert Schemmel, Kreisrätin Gaby Triphan, den BLSV-Vorsitzenden im Kreis Schweinfurt Dr. Kurt Vogel, den Spielgruppenleiter der A-Klasse Schweinfurt Gruppe 4 Ludwig Kuhn, Schiedsrichter-Ehrenobmann der Gruppe Gerolzhofen Helmut Brand, den BTSV Bezirksvorsitzenden Rudolf Seifert, den Bezirksfachwart für Korbball Ernst-Georg Negwer sowie Vorstände und Vertreter aus fünf Nachbargemeinden bzw. befreundeten Vereinen und die örtlichen Vorsitzenden.
Die Teilnehmer des Abends gehörten vorwiegend der mittleren und älteren Generation an.

Die Musikkapelle Schallfeld unter der Leitung von Roland Bäuerlein begann den Festabend mit dem Marsch „Gruß an Würzburg...“ Die treue Vereinszugehörigkeit zahlreicher Sportfreunde war an diesem Abend nicht nur am gut besetzten Festsaal erkennbar sondern auch an 132 auszuzeichnenden und langjährigen Mitgliedern. Insgesamt wurden für 4800 Jahre Ehrungen ausgesprochen.

Eingangs der Veranstaltung wurde eine Bilderausstellung über die 60–jährige Vereinsgeschichte eröffnet. Einige Mitglieder auf den Fotos sind bereits verstorben, manche waren nur nach langem Rätseln zu identifizieren und viele fanden sich wieder auf einer der vier Schauwände.

Die Schwestern Anette Scheblein und Sabine Neubert führten durch ein unterhaltsames und anspruchsvolles Programm. Sie kommentierten unter anderem 15 Mannschaften und Teams des Jubiläumsjahrs, die - aufwendig bearbeitet – in einer 3 x 2 Meter großen Digitalbilderschau vorgeführt wurden.

Von den vier Gründungsmitgliedern des FC Schallfelds im Jahr 1946, August Kundmüller, Hans Lossau und Adolf Lutz, lebt nur noch Markus Pfister. Den 78-jährigen M. Pfister ernannte der Verein zum Ehrenmitglied. Spontan gab es stehende Ovationen im Sportheim. Er ist somit das erste und einzige Ehrenmitglied des FC‘s.
Der Verein ernannte Karl Klein zum Ehrenvorstand. Auch bei ihm erhoben sich alle Anwesenden zu lautstarkem Applaus. Unter seiner Regie (Vorsitzender) und seinen beispielhaften Arbeitseinsätzen wurde 1962 das erste Vereinsheim erbaut. Obwohl die Maßnahme bereits 44 Jahre zurückliegt kann sich Karl Klein noch gut erinnern: „Ich weis noch, sagte er in seiner kurzen Ansprache, dass wir uns aus Angst am 17 Juni, an dem damaligen Feiertag war das Arbeiten verboten, in den Gräben versteckt haben, damit uns niemand auf der Baustelle sah, als die wenigen Autos auf der Schnellstraße vorbeifuhren.“LR

FNr.: 3183.1;LR; Links Ehrenmitglied Markus Pfister und daneben Ehrenvorstand Karl Klein vom FC-Schallfeld. Landtagsabgeordneter Dr. Otto Hünnerkopf überreichte die Urkunden.

Inhalt übernommen von der ehemaligen Homepage