Am Donnerstag, dem 10. November 2005, zogen bei trockenem Wetter viele bunte Lichter ab 17.30 Uhr durch Schallfeld. 115 Kinder mit ihren Eltern marschierten singend vom Kirchplatz bis zum Abzweig Lülsfelder-Frankenwinheimer Straße. Maria Schwab und Marlene Seuffert gaben den Ton für die Lieder vor. Der Umzug endete am Feuerwehrgerätehaus in der Bimbacher Straße, wo die Martinsgeschichte von zwei Kindern gespielt wurde. Anna-Maria Mack stellte erstmals den Hl. Martin dar. Julia Bedenk begleitete mit ihrem Pferd die singenden Mädchen und Buben. Die 60 spendierten Martinsmänner vom Feuerwehrverein Schallfeld für die teilnehmenden Kinder waren schnell vergriffen. Die Erwachsenen freuten sich über Glühwein und Bratwürste.
FNr.2042+2068; Lothar Riedel


Inhalt übernommen von der ehemaligen Homepage