Beim Zuckeraufwiegen im Sportheim des FC Schallfeld (erstes Foto) von links Kreis- und Ortsbäuerin Sieglinde Fackelmann Frankenwinheim, Vertrauensmann der Zuckerrübenbauern Robert Sahlmüller Schallfeld, Kreisrat und stellvertretender Vorsitzender im Verband Fränkischer Zuckerrübenanbauer Hermann Ruß Brünnstadt, Initiator des Zuckerrübentanzes und Kommentator der Wiegeaktion Erwin Fackelmann Schallfeld und die Zuckerrübenkönigin Reinhilde Blendel aus Gaibach.
Sie hatte eine Zuckerrübe mit einem Gewicht von 9,18 Kilogramm mitgebracht und ist damit neue Unterfränkische Zuckerrübenkönigin.
Platz zwei belegte Gertrud Müller aus Rimbach mit einer 8,33Kilogramm schweren Zuckerrübe und den dritte Rang erhielt Magda Fackelmann aus Schallfeld mit einem 6,035 Kilogramm Exemplar.
Der mit der leichtesten Zuckerrübe, Hugo Michel aus Hopferstadt, erhielt einen Trostpreis und ein Lehrbuch über den Rübenanbau.
FNr.:1539+1548; LR

Inhalt übernommen von der ehemaligen Homepage