Kürbisse anzubauen ist ein Hobby des Schülers Klaus Scheder aus Lülsfeld. Seine Ideen und das Wissen holt er sich bei der Kürbisausstellung in Ludwigsburg, von Fachliteratur und aus dem Internet. 60 verschiedene Sorten hat er in diesem Jahr angebaut. Weit über 800 Kürbisse in den verschiedensten Formen und Größen hat er dabei geerntet. Der schwerste Kürbis brachte 55 kg auf die Waage.
Seltene Züchtungen (wie z.B. „Verruqueuse de Maurice“, „Snake Speckled“, „Hokkaido“ oder die „Herkuleskeule“) hat Klaus Scheder in seiner Kürbisausstellung „Bunte Kürbiswelt“ in der Scheune (Rimbacher Str. 2) aufgebaut, die zu bewundern und preiswert zu kaufen sind. Auf kleinen Schrifttafeln weist er auf die Besonderheiten bei den Kürbissen hin. Extra erwähnt wird der „Lil Pump-Ke-Mon“, der sich besonders für die Mikrowelle eignet. „Man schneidet den Deckel ab und legt den Kürbis in die Mikrowelle. Nach fünf Minuten kann man den Kürbis dann auslöffeln“, Erklärt Klaus Scheder.
Auch andere kulinarische Speisen lassen sich aus den Kürbissen zaubern. Kürbisbrot, -kuchen, -marmelade, -fritten, -gemüse oder Suppe munden auf das Beste, wenn man die vielen Möglichkeiten der Zubereitung entdeckt hat.


Inhalt übernommen von der ehemaligen Homepage