Am Montag, dem 9. Mai 2005, gab es um 16.30 Uhr Feueralarm in Schallfeld.
Auf einer brachen Feldfläche, nahe der Kläranlage im Flurstück Kreuzrangen, brannte jemand gezielt sein altes Stroh an und vergaß Feuerwehr und Polizei zu informieren. Nachdem keine Person in der Nähe des Feuers gesehen wurde, löste jemand Feueralarm aus. Zwei Löschfahrzeuge der FFW Gerolzhofen unter der Einsatzleitung von Kommandant Thomas Zink sowie die Polizei waren sofort zur Stelle.

Mit den Schallfelder Feuerwehrmännern unter der Führung des Kommandanten Werner Mack und Kreisbrandmeisters Jens Michel war die Brandgefahr sofort erkannt und koordiniert. Nach zwei Stunden war für die örtliche Wehr der Einsatz beendet worden.
FNr. 8986+9014.1; Lothar Riedel
siehe auch "Feuer auf dem Feld".

Inhalt übernommen von der ehemaligen Homepage