Faschingsfete im Schallfelder Feuerwehrhaus. Tolle, ungezwungene und ausgelassene Stimmung mit abwechslungsreicher Musik. "Da komm ich wieder..." sagten alle Teilnehmer.

Bei sternklarer Nacht und frostigen Temperaturen von minus 5 Grad waren Cocktail- und Zeltbar immer belegt, um mit „heißen“ Getränken gegen den Frost anzukämpfen. Um das offene Feuer standen dicht gedrängt dünn bekleidete jugendliche Mädchen und Burschen zum Wärmen und Plaudern.
Den intensiv genutzten und kostenlosen Heimfahrservice bis in den frühen Morgen übernahm Vereinsvorstand Klaus Wichert. Für die weiteste Nachhausefahrt musste er 21 Kilometer zurücklegen.

Fotos: Vorbereitungen und die Bienchen im Ausschank.
Foto Nr.: 1549+1562,LR


Inhalt übernommen von der ehemaligen Homepage