Andreas Müssig, der Autor von acht Lülsfeldbüchern überreichte Bürgermeister Robert Schemmel zwei Original-CD´s über die Geschichte der Gemeinde.

Die erste ist eine CD-Rom mit dem Titel „Das Lülsfelder Urkundenbuch“. In jahrelanger Kleinarbeit hat Andreas Müssig Urkunden und Archivalien aus den verschiedensten fränkischen Archiven zusammengetragen, transkribiert, auf Disketten gespeichert und der Gemeinde überlassen. Damit der Zugang zu den schriftlichen Zeugnissen der Gemeinde leichter wird, hat Müssig die CD erstellt. Somit können sich interessierte Personen mit dem Leben im 19. und frühem 20. Jahrhundert befassen. Der ehemalige Gymnasiallehrer hat dabei auch an Schüler gedacht, die eine Facharbeit über geschichtliche Themen schreiben wollen. Diese CD-Rom kann nach Vorbestellung direkt von der Gemeinde käuflich erworben werden.

Bei der zweiten CD, die Andreas Müssig der Gemeinde schenkte, ist der Kauf nicht möglich, denn sie ist aus datenschutzrechtlichen Gründen nur für das Archiv bestimmt. Sie trägt den Titel „Die Lülsfelder Protokollbücher“ und steht Interessenten nur in den Archivräumen zur Verfügung.

Bürgermeister Robert Schemmel dankte dem Autor für die Werke und überreichte ihm ein kleines Weinpräsent. Dazu meinte er, das neue Medium stehe jetzt handgerecht zur Verfügung und die Daten seien genauso gut untergebracht wie das gesamte Gemeindearchiv. Erfreut zeigte er sich über die weitere Ausarbeitung der Geschichte Lülsfelds und sieht die Gemeinde im Vergleich mit anderen Kommunen weit vorne. Dazu sagte er, im dörflichen Leben sei hobbymäßiges Engagement sehr wichtig. (RA)

Quelle: Mainpost vom 05.09.2002

Inhalt übernommen von der ehemaligen Homepage